Sommerpause

mit dabei:

Santiago de Copostela

 

Als ich am 8. Mai nach Portugal geflogen bin, um mit meinem portugiesischen Spezl Antonio in 10 Tagesetappen am Camino Portugues da costa von Porto nach Santiago de Copostela in Gallizien  (280 km) zu pilgern, habe ich die heurige Tourensaison vorweg einmal unterbrochen. Die Pilgerreise war ein unvergleichliches Erlebnis. Ein paar Bilder davon gibt es unten in der Galerie.

 

Anschließend sind wir – der 30 Meistertitel stand ja zuvor
schon fest – unserem FC Porto zum Cupfinale nach Lissabon gefolgt und durften
das Double mitbejubeln.

 

 

Schon in Portugal habe ich beschlossen, die diesjährige Tourensaison für beendet zu erklären. Das warme Wetter im Mai hat in dieser Zeit der Schneedecke zu sehr zugesetzt.

Ich danke alles Besuchern meines Blogs für ihre Treue, den Kommentatoren für ihre Kommentare und freue mich jetzt einmal auf den Sommer. Da werden die Wintersportgeräte gegen Rad und SUP getauscht und die Ausfahrten hoffentlich von viel Schönwetter begleitet.

Cupfinale in Lissabon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.